Betreuung (WHS)

 

Die Betreuung der Mobilen Praxis in der Wilhelm – Hauf – Schule

Gruppen und Mitarbeitende

Die Pakt-Betreuung an der WHS wird, nach Grundsatzabsprachen mit der Schulleitung, von Mobile Praxis gem. GmbH organisiert. Die Betreuung besteht aus vier Jahrgangsgruppen der 1. – 4. Klasse. In jeder Jahrgangsgruppe arbeiten ca. 5-6 MitarbeiterInnen. In der Betreuung sind die angemeldeten Kinder von Montag bis Freitag von 7:30 – 8:45 Uhr und nach Unterrichtsende bis 14:30 Uhr (Pakt für den Ganztag – kostenfrei) oder bis 17:00 Uhr (Nachmittagsbetreuung kostenpflichtig) herzlich willkommen. Die Betreuungszeiten setzen sich aus Früh-, Mittags- und Nachmittagsbetreuung und der Betreuung in den Pausen- und Lernzeiten zusammen.

Frühbetreuung

Die Frühbetreuung beginnt um 7:30 Uhr und steht allen Kindern, die die WHS besuchen offen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit ein gesundes Frühstück zu sich zu nehmen und den Tag mit Energie und in einer freundlichen Atmosphäre zu starten. An den unterschiedlichen Tagen gibt es verschiedene Frühstücksangebote wie z.B. frisches Obst und Gemüse, Müsli, Brot usw. Das Frühstück wird über die „Marie-Elfriede und Hans-Erich Dotter-Stiftung“ finanziert und wird sehr gerne und dankbar von den Kindern angenommen. Gerne nutzen die Kinder die Zeit, die sie bis zum Schulbeginn haben, auch zum Spielen oder zum Erzählen. Pünktlich zum Unterrichtsbeginn werden die Kinder in den Unterricht geschickt.

Lernzeiten

An drei Tagen die Woche finden in den Klassen 1 – 3 integrierte Lernzeiten am Unterrichtsvormittag statt. In jeder Lernzeitgruppe ist eine Betreuungskraft dabei und unterstützt gemeinsam mit der Lehrkraft die Kinder individuell ihre Lernaufgaben zu erledigen. Für die 4. Klassen wird seit dem Schuljahr 2019/2020 einmal in der Woche „Fit4Five“ angeboten und von einer Lehrkraft sowie von zwei weiteren Betreuungskräften betreut. Hier bekommen die Kinder, in einer Kleingruppe eine gezielte Förderung und Unterstützung, um die Lernaufgaben möglichst eigenständig zu bearbeiten. An den anderen Tagen haben die Kinder der 4. Klassen die Möglichkeit ihre Aufgaben in der Betreuung zu erledigen. So erlernen sie mehr Selbständigkeit bei ihren Aufgaben, um fit für die 5. Klasse zu werden.

Pausen

Während der zwei Schulpausen um 9:40 Uhr und 11:30 Uhr, finden auf dem Schulhof und dem anliegenden Spielplatz betreute Pausenspiele statt. Vor der ersten großen Pause haben die Kinder eine 10-minütige Frühstückspause in ihren Klassenzimmern. Montag, Dienstag und Donnerstag gibt es für alle Klassen ein Dotter-Frühstück, das sich aus frischem saisonalen Obst und Gemüse zusammensetzt. Das vorbereitete Obsttablett wird von den Kindern abgeholt und in die Klassen gebracht. Jedes Kind bekommt zu seinem mitgebrachten Frühstück noch einem gesunden Snack. In der zweiten Pause werden die, zumeist leergegessen Tabletts von einigen Kindern und einen Betreuer abgespült. So erlernen sie auch für ihre Dinge Verantwortung zu übernehmen. Das Frühstück wird über die „Marie-Elfriede und Hans-Erich Dotter-Stiftung“ finanziert.

In der Hof-Pause haben die Schulkinder die Möglichkeit sich mit anderen Schulkameraden zu treffen, sich auszuruhen oder sich auszupowern und neue Energie für den weiteren Schultag zu sammeln. Die verschiedenen betreuten Spielstationen sind für die Kinder eine wichtige und vertraute Anlaufstelle mit Bezugsperson, auf die sie sich freuen. Sie können unter anderem zwischen Seilspringen, Fußball spielen, verschiedenen Ballspielen, Tischtennis und Malen mit Straßenkreide wählen. Durch das angeleitete betreute Spielen gehen die Kindern einer strukturierten und begleiteten Beschäftigung nach und sie können eine sorgenfreie erholsame Pause verbringen.

Zudem ist im Frühjahr 2020 das „offene Ohr“ auf dem Pausenhof eingeführt worden. Zwei BetreuerInnen haben ein besonderes Auge und Ohr auf die Kinder und die Situationen auf dem Schulhof. Manchmal suchen Kinder eine Ansprechperson zum Erzählen, wollen getröstet werden oder etwas zeigen. Die Betreuer gehen auf die Kinder zu und fragen wie es ihnen geht, ob sie etwas brauchen und führen die Kinder, die zu Beginn etwas schüchtern sind, an Spielstationen heran. Auch ist es möglich frühzeitig entstehende Streitereien gemeinsam mit den Kindern zu klären, bevor sie eskalieren.

In den Pausen sind zudem noch weitere 3 Lehrkräfte für die Pausenaufsicht verantwortlich. Diese, sowie die Betreuungskräfte mit dem „offenen Ohr“, sind für die Kinder durch farbige Westen gut zu erkennen.

Schulende/ Betreuung/ Zeiten

An unterschiedlichen Zeiten, zwischen 11.45 und 13.15 Uhr, finden sich die Kinder nach dem Unterricht in der Betreuung ein. Zu Beginn eines Schuljahres werden die Vor- und Erstklässler zum Unterrichtsende von einer Betreuungskraft abgeholt. Nach kurzer Zeit sind die Kinder in der Lage den kurzen Weg über den Schulhof zu den Betreuungsräumen selbstständig zu bewältigen.

Jede Gruppe hat eigene Rituale zur Begrüßung der Kinder. Gemeinsam wichtig ist uns, dass jedes Kind persönlich begrüßt wird. Somit können wir auch auf das einzelne Wohlbefinden der Kinder achten und schauen, wie es ihnen geht und zugleich die Anwesenheit feststellen.

Das Mittagessen findet zwischen 12.45 und 14.00 Uhr in den jeweiligen Gruppen statt. Bekocht wird die Betreuung von der Küche des Café BAFF, die sich im gleichen Gebäude befindet. Die Küche bietet abwechslungsreiche vegetarische und fleischhaltige Gerichte an. Die Eltern entscheiden bei der Anmeldung welches Essen für ihr Kind ausgegeben wird und teilen uns mögliche Unverträglichkeiten mit. Grundsätzlich wird auf den Verzehr von Schweinefleisch verzichtet. 

Zwischen 12.45 und 14.30 Uhr, sowohl vor als auch nach dem Mittagessen, finden Angebote in der Gruppe oder gruppenübergreifend Angebote für die Kinder statt. Während dieser Spielzeit haben die Kinder die Möglichkeit, an verschiedenen Aktivitäten wie z.B. Tischspielen, Tischkicker, Basteln, Entspannung, Gruppenspielen, Spielen auf dem Schulhof oder an kleineren Ausflügen teilzunehmen und ihren Nachmittag zu gestalten. Während der Spielzeit können sich die Kinder aus den verschiedenen Betreuungsgruppen treffen und gemeinsam ihre Spielkreativität ausleben. Der Bewegungsdrang der Kinder ist nach einem Schultag meist sehr hoch, so dass besonders Bewegungs- und Tanzspiele sehr gerne von den Kindern angenommen werden. Hierzu bietet sich bei guten Wetter der große Schulhof, mit seinen verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten, an. Gerade im Sommer finden Kinder durch die Baumbepflanzung tolle Schattenplätze. Im Gebäude nutzt die Betreuung, an unterschiedlichen Tagen, abwechselnd mit den anderen Gruppen, die Turnhalle und den Bauraum.

Wie bereits erwähnt findet während dieser Zeit von 13:50 Uhr bis 14:30 Uhr für die Kinder der Gruppe 4 eine freiwillige Hausaufgabenbetreuung statt.

Um 14.30 Uhr endet der Pakt für den Ganztag. Kurz davor kehren alle Kinder von ihren Spielaktivitäten in ihre Gruppen zurück. Wie auch bei der Begrüßung haben die Gruppen verschiedene Verabschiedungsrituale. Einige Kinder werden in die jeweiligen AGs geschickt oder begleitet, andere warten, dass sie in den Raum der Spätbetreuung wechseln und die meisten Kinder werden für den Heimweg verabschiedet.

 

AGs

In der Wilhelm-Hauff-Schule werden von Montag bis Donnerstag unterschiedliche AGs angeboten. Von Trompete, Gitarre, Fußball über Circus, Forschen, Streichelzoo und mehr, ist für jedes Kind etwas dabei. Die Eltern und Kinder werden jeweils zu Beginn des Schuljahres über die angebotenen AGs informiert. Auch diese tollen Angebote werden größtenteils von der „Marie-Elfriede und Hans-Erich Dotter-Stiftung“ und vom Förderverein der Schule finanziert.

 

Nachmittagsbetreuung:

Die Nachmittagsbetreuung schließt an die Mittagsbetreuung um 14.30 Uhr an. Wir begleiten die Kinder in die Nachmittagsgruppe, die spätestens um 17.00 Uhr endet. In der Nachmittagsbetreuung können die Kinder ihre Spielzeit fortsetzen. An manchen Tagen finden verschiedene Angebote und Aktionen statt. Hierzu gehören zum Beispiel Tischkicker-Turniere, Backangebote, Sportangebote in der Turnhalle oder auf dem Schulhof. Zudem gibt es auch Projektangebote von Dritten wie z.B. das „Umweltprojekt“ zum sauberhaften Eberstadt durch die Stadtteilwerkstatt oder die Besuche im Kinderhaus Paradies.

Um 16.30 Uhr findet jeden Tag die Abschlussrunde in der Nachmittagsbetreuung statt. Dazu treffen sich alle Kinder und BetreuerInnen im Gruppenraum. Die Kinder essen gemeinsam einen kleinen Imbiss z.B. den Kuchen, den sie davor mit einem Betreuer gebacken haben oder Obst. In einer Erzählrunde sprechen sie über ihren Tag und beenden diesen mit einem Gruppenspiel bevor sie um 17.00 Uhr nach Hause geschickt bzw. abgeholt werden.

 

Ferien in der Betreuung:

Von 12 Wochen Schulferien wird in 6 Wochen eine Ferienbetreuung angeboten. Während der Weihnachtsferien: 1 Woche, der Osterferien: 1 Woche, der Sommerferien: 3 Wochen und der Herbstferien: 1 Woche

Die Ferienbetreuung findet von Montag bis Freitag in der Zeit von 08.00 bis 16.00 Uhr in den Betreuungsräumen der Wilhelm-Hauff-Schule statt und ist grundsätzlich offen für alle Grundschulkinder aus Darmstadt. Die Eltern melden ihre Kinder für die Ferienbetreuung wochenweise und fristgerecht (6 Wochen vor Beginn der Ferienbetreuung) an. Die Ferienbetreuung ist kostenpflichtig. Die Beträge sind gestaffelt nach Anmeldemodul im Pakt. Anmeldeformulare und Daten können über die Homepage der Mobilen Praxis www.mobilepraxis.net (PDFs zum Download) eingesehen werden.

In der Ferienbetreuung finden jeden Tag ein gemeinsames Frühstück sowie ein gemeinsames Mittagessen statt. Die Eltern und Kinder erhalten vor der Ferienbetreuung einen Elternbrief, damit sie über die geplanten Aktivitäten informiert sind. Z.B. über mögliche Ausflüge und Angebote, wie ein Kreativangebot von „Ubuntu“, ein Besuch auf dem Apfelhof, der Bowling Bahn, dem Dinopark, dem nahe liegenden Wald, den Spielplätze, Vivarium, Streuobstwiesen usw. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Kinder die Ferien in der Betreuung sehr genießen und gerne an den Angeboten teilnehmen. Während dieser Zeit sind die Kinder altersübergreifend gemeinsam in einer Gruppe und lernen mit und voneinander.

 

Aktuelle Informationen

Pakt-Betreuung Schulstart 21/22

Liebe Eltern,
mit Schulbeginn findet die Pakt-Betreuung, für alle angemeldeten Kinder wieder statt.

Die Frühbetreuung findet im  Betreuungsraum des Jahrgangs statt. Die  Frühbetreuung ist für alle Kinder offen! In den Pausen bieten wir für die Kinder  Spiele an.
In den Lernzeiten sind wir im Unterricht  dabei.
Das Mittagessen findet mit der Gruppe, nach dem Unterricht im Nebengebäude  statt. Die Kinder der Klassen A, B und C werden
in einer Jahrgangsgruppe betreut. Die PaktBetreuung endet um 14:30 Uhr.
In der Nachmittagsbetreuung (bis 17:00 Uhr) werden die Kinder aus den Gruppen 1  und 2 und die Kinder aus den Gruppen 3  und 4 auch gemeinsam betreut. Bei Fragen können Sie uns anrufen oder schreiben:

Gruppe 1 (Vorklasse u. 1.Klassen): Handy 0170 8615912 E-Mail: p.whs-4@mobilepraxis.net
Gruppe 2: Handy 0170 8614616 E-Mail: p.whs-1@mobilepraxis.net
Gruppe 3: Handy 0170 8614257 E-Mail: p.whs-2@mobilepraxis.net
Gruppe 4: Handy 0170 8615593 E-Mail: p.whs-3@mobilepraxis.net

Mit freundlichen Grüßen
das Team der Pakt-Betreuung WHS

Kontakt: Mobile Praxis 06151 5043992 oder info@mobilepraxise.net

Auf zu neuen Ufern

Für die Kinder der Paktgruppe 4 an der Wilhelm-Hauff-Schule, ging eine lange Zeit der Betreuung zu Ende und somit hieß es für uns alle Abschied nehmen und neue spannende Wege zu gehen. Das war kein endgültiger Abschied, denn mit großer Wahrscheinlichkeit werden wir uns im Stadtgebiet oder an der WHS, z.B. durch Geschwisterkinder, wiedersehen.

Am letzten Schultag im Juli ´21 haben wir uns nachmittags zum Kuchen Essen getroffen und uns die besten gemeinsam erlebten Geschichten erzählt. Wir halten viele schöne Momente fest und erinnern uns auch zukünftig gerne daran aber auch an Situationen die uns besonders gefordert haben und die uns haben zusammenwachsen lassen.

Wir haben getanzt, gespielt und viel gelacht. Abends haben wir es uns noch mal gut gehen lassen und für alle Pizza bestellt.

Unseren letzten „Pakt-Weg“ sind wir zusammen gegangen und haben, gemeinsam in der Gruppe, alle Kinder nach Hause begleitet und mit einem tosenden Applaus verabschiedet. Für uns Betreuer, Gänsehaut pur. Wir sind sehr stolz auf unsere Betreuungsgruppe und sicher, dass alle ihren Weg, gepflastert mit neuen Erfahrungen und Abenteuern, gehen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein erreignisreiches Schuljahr

Gemeinsam mit den Kindern, blicken wir an der Wilhelm-Hauff-Schule auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück, in dem wir gemeinsam weiter gewachsen sind. Dieses Pandemiejahr hat uns einiges abverlangt vor allem den Schulkindern. Letztendlich haben wir aus dieser Zeit auch schöne Erlebnisse und Momente ziehen können, in denen wir einfach das gemacht haben, was wir am besten können. Mensch sein und für einander sorgen. Wir sind sehr stolz darauf, wie toll die Kinder ihrem Alltag mit Corona umgesetzt haben. Es gab immer etwas, dass ihnen eingefallen ist. Zum Beispiel durfte an Geburtstagen nicht gesungen werden, also haben wir das Geburtstagslied mit Händen geklatscht oder mit den Füßen gestampft. Getanzt wurde draußen, auf dem Schulhof, mit genügend Abstand und einigen Kindern tat es auch gut, kontaktlosen Fußball kennenzulernen. An kalten oder regnerischen Tagen wurde mit viel Geduld gepuzzelt und dabei Hörspiel gehört, tolle Gebilde aus Bügelperlen gebastelt, Mandala gemalt oder auch Tischspiele gespielt. Zudem sind wir im Januar ´21 aus der WHS ausgezogen und in die Interimsgebäude eingezogen.

WHS-Elterninfo.Schuljahresbeginn_09.21

Umzug

Bitte beachten ab dem 1.2.2021 findet der Präsenzunterricht und die Betreuung in

Schulcontainern in der

Heidelberger Landstraße 371 , Darmstadt-Eberstadt statt.

Die Ausgabe des Arbeitsmaterials für Distanzunterricht erfolgt am Fenster des Containers

Achtung: geänderte Telefonnummer: 06151-13 48 7600

Pakt-Betreuung: 0151-19353134

Weiteres im Elternbrief:Umzug 01.02.2021

 

Elterninfo Schulbetrieb ab 11.01.2021

Bitte beachten Sie die Elterninfo.

Wichtige Information: Der eingeschränkte Präsensunterricht findet bis zum 31.01.2021 in der Wilhelm-Hauff-Schule, Stresemannstr. 5, 64297 Darmstadt-Eberstadt statt.

Elterninfo.WHS_.01.21

WHS.Standortinfo.01.21

Corona-Informationen: Neue Vorgaben

Liebe Eltern,                                                                               07.11.2020

die neuen Vorgaben für die Schulen sehen vor, dass die Kinder an der Schule möglichst immer im Klassenverband unterrichtet und betreut werden.

Deshalb findet die Betreuung jetzt in Klassen-Gruppen statt. Alle Betreuungskinder aus einer Klasse werden zusammen betreut. So werden die Gruppen kleiner (ca. 10 Kinder) und die Kinder brauchen in der Betreuung keine Maske zu tragen.

Der Frühdienst findet (für angemeldete Kinder) im Gruppenraum und mit Maske statt, gemeinsam mit Kindern aus anderen Klassen.

Das Mittagessen findet weiterhin im Gruppenraum mit anderen Kindern statt. Die Kinder einer Klasse sitzen zusammen an einem Tisch und haben Abstand zu den anderen. Danach gehen die Kinder in ihren Raum.

Die Betreuung in Klassengruppen ist möglich, wenn alle Betreuungskräfte da sind. Im Vertretungsfall werden zwei Klassengruppen gemeinsam betreut.

Die Betreuung findet für manche Gruppen im Klassenraum und für manche im Betreuungsraum statt.

Information gibt es auch auf der Homepage der Wilhelm-Hauff-Schule verweisen: https://www.wilhelm-hauff-schule-da.de/

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Flath und das Pakt-Team

Mobile Praxis

 

 

Süßes oder Saures

Die Kinder haben in der Betreuung einen schönen gruseligen Halloween-Nachmittag gefeiert. Mit Spaß und Freunde wurde für Halloween gebastelt, dekoriert und geschmückt. Auf dem Schulhof wurde der eine oder andere Geist gesichtet. Süßes gab es auch. Kleine gruselige Monster und Blutwürmerbowle- selbstgebacken und liebevoll von den Betreuern dekoriert. Mehr Fotos in der Datei: WHS Halloween

 

Einen guten Start ins Schuljahr 2020/2021

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schüler einen guten Start ins neue Schuljahr.

Bitte beachten Sie den Elternbrief mit wichtigen Infos für die Betreuung: Elterninfo.WHS_Pakt.08.20

 

Eindrücke aus der Ferienbetreuung

Die Betreuungen an Schulen machen nun Ferien. Wir wünschen allen Kindern und Eltern eine schöne Sommerzeit! In den ersten beiden Wochen der Sommerferien fand an der Wilhelm-Hauff-Schule Ferienbetreuung statt. Hier haben wir ein paar Einblicke zusammengestellt:Kreativ mit Ubuntu.WHS_07.20.

Wichtige Infos zur Schulöffnung ab 22.Juni

Bitte lesen Sie die Elterninfo (aktualisiert!)

Elterninfo.WHS_Schulöffnung_Pakt.06.20

Pakt – Betreuung Wilhelm-Hauff-Schule

Aktuelles und Spiel-und Bastelideen aus der Notbetreuung

Das Notbetreuungsteam wünscht Euch schöne Ostern und schickt ganz viele Ideen:

Breakdance_für_Kinder

Bastel.Ostern_Malvorlage

Basteln.Küken_aus_Filz

Basteln.Oster.Eisstäbe

Basteln.Osterhasen.Eisstäben

Spiel_und_Bastelanleitung-Schätze angeln

Der Bericht aus der 2. Woche Notbetreeung:Wochenbericht.2_WHS

Auch interessant:

Link für unsere Materialfreude-Pakete von Ubuntu:

https://www.ubuntu-dorf.de/aktuelles.html

Einen lieben Gruß an Euch alle: Wochenbericht.1.Woche.WHS

OSTERFERIEN-Notbetreuung findet statt

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

während der Osterferien geht die Notbetreuung für Ihre Kinder im gewohnten Umfang weiter. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie während dieser Zeit weniger bzw. keine Notbetreuung benötigen.

Ihre Nachricht bitte an: mobilepraxis@gmx.de

Vielen Dank! Bleiben Sie gesund!

Liebe Eltern und Erziehungberechtigte,

die Kriterien für den Anspruch einer Notbetreuung in der Schule haben sich mit der Verordnung des Landes Hessen am 20.03.2020 nochmal verändert. (Siehe Links unten)

Es reicht aus, wenn ein Elternteil der entsprechenden Berufsgruppe zugehörig ist.

Wenn dies für Sie zutrifft und Sie einen Platz in der Notbetreuung benötigen, melden Sie sich bitte bei der Schulleitung. Die Schulleitung entscheidet über die Berechtigung (Arbeitgeberbescheinigung notwendig, Muster siehe beigefügter Link) und nimmt dann Kontakt mit uns auf. Wir betreuen dann gemeinsam mit der Schule Ihr Kind in Kleinstgruppen.

Wir sind gerne für Sie und Ihre Kinder da!

Das Team der Mobilen Praxis

https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/umgang-mit-corona-schulen

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/muster_notfallbetreuung_fuer_schluesselberufe_20032020_0.pdf

Sehr geehrte Eltern,

es tut uns sehr leid, bitte beachten Sie, dass auch wir Ihre Kinder ab Montag, den 16.03.2020 nur dann betreuen können, wenn beide Eltern oder Sie als Alleinerziehende*r in den einschlägigen Berufen  wie beispielweise in Krankenhäusern arbeiten. Eine vollständige Liste der einschlägigen Berufe finden Sie hier: Liste der einschlägigigen Berufsgruppen

Das Schreiben des Kultusministerium finden Sie hier: Schreiben Kultusministerium

Wenn Sie Bedarf an der Notbetreuung haben, melden Sie sich bitte unter: mobilepraxis@gmx.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Umweltprojekt

In Zusammenarbeit mit der Stadtteilwerkstatt Eberstadt-Süd findet ein Umweltprojekt mit Grundschulkindern an der Wilhelm-Hauff-Schule statt.

  • Wo kommt der Müll her?
  • Wie können wir weniger Müll machen?
  • Was können wir aus Papier und Plastik noch machen?

Diesen und vielen anderen Fragen werden wir nachgehen.

Ein fester Bestandteil der Pakt-Betreuung an der WHS ist die Frühbetreuung von 7:30 Uhr bis 8:45 Uhr. Das frühe Betreuungsanbegot wird täglich von ca. 30 Kindern wahrgenommen, die sich vor dem Unterricht auch gerne mit einem gesunden Frühstück stärken. Abwechsungsreich und lecker, das Frühstück kommt gut bei den Kindern an. Wir danken der Dotter-Stiftung für die finanzielle Unterstütznung!

 

Zur Betreuung in den großen Pausen werden den Kindern der Wilhelm-Hauff-Schule Spielstationen auf dem Pausenhof angeboten. Die Spielstationen werden von den Betreuungskräften angeleitet. So finden die Kinder Ausgleich, Begewgung, Spiel und Spaß mit anderen und sie können nach der Pause wieder frisch und munter in den Unterricht gehen.